10 Issues You Have to Know About Newsmax, the Surging Conservative Information Community

Seit den Präsidentschaftswahlen ist bei den großen Kabelnachrichtennetzwerken das robuste Publikum zurückgegangen, wie dies alle vier Jahre der Fall ist. Ein Nachrichtennetzwerk widersetzt sich jedoch diesem Trend im Jahr 2020: ein kleinerer Kanal namens Newsmax.

Was ist Newsmax? Es handelt sich um ein rechtsgerichtetes Nachrichtennetzwerk, das stark von einem Teil der konservativen Basis profitiert hat, der sich über die genaue Entscheidung dieses Netzwerks, die Präsidentschaftswahlen 2020 Anfang dieses Monats zugunsten des demokratischen Kandidaten, des ehemaligen Vize, abzuhalten, geärgert hat Präsident Joe Biden, neben allen anderen großen Medien.

Newsmax war möglicherweise erst auf Ihrem Radar, als die Bewertungen in letzter Zeit gestiegen sind. Hier sind 10 Dinge, die Sie über das aufstrebende konservative Nachrichtennetzwerk wissen müssen.

1. Es gibt es seit 22 Jahren.

Newsmax Media existiert tatsächlich seit mehr als zwei Jahrzehnten. Es wurde 1998 von einem Medienmanager namens Chris Ruddy als konservative, auf Nachrichten ausgerichtete Website gegründet. “Wir waren die Fox News der Online-Welt”, sagte Ruddy, CEO von Newsmax, gegenüber Adweek.

In den folgenden Jahren beschäftigte sich das Unternehmen verstärkt mit Video und startete 2014 einen OTT-Kanal namens Newsmax TV. Diese Plattform verwandelte sich später in diesem Jahr in ein Kabelnachrichtennetzwerk, als Ruddy versuchte, eine Gelegenheit im Weltraum zu nutzen.

“Cable News ist ein 6-Milliarden-Dollar-Markt, auf dem Fox News etwa 3 Milliarden Dollar erwirtschaftet und die Mitte-Links-Partei zwischen CNN, MSNBC und anderen aufgeteilt ist”, sagte Ruddy. “Damals gab es keinen wirklichen Konkurrenten für Fox News, und ich dachte, dass es rechts mehr Meinungsvielfalt geben muss, was mich dazu veranlasste, Newsmax zu starten.”

Heute sagt Newsmax, dass es in 70 Millionen Haushalten ist. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boca Raton, Florida, und Niederlassungen in New York, Los Angeles und Washington.

2. Es ist mehr auf die Zukunft ausgerichtet als seine Konkurrenten.

Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten konzentriert sich “Newsmax eher auf harte Nachrichten”, sagte Ruddy. “Wenn Sie zu Fox News gehen, sind viele seiner Nachrichten eine Art ‘unpolitische Nachrichten’.”

Ruddy machte dann ein Kompliment an ein Netzwerk, das ideologisch genau das Gegenteil ist: „Ich denke, was MSNBC wirklich großartig gemacht hat und warum es an CNN vorbeigegangen ist, war, als sie sich selbst‚ The Place for Politics ‘nannten. Ich denke, dass die Nachrichtenzuschauer in diesem Umfeld wirklich gerne Politik konsumieren. Ich denke, Lifestyle-Themen sind nicht so wichtig. “

Newsmax geht auch anders mit Talenten um, sagte Ruddy, um ein jüngeres Publikum anzulocken.

„Wir haben gerade einen jungen Mann von Fox News eingestellt [Rob Schmitt] Er hat seine sehr frühe Show gemacht und ist in den Dreißigern und ein sehr kluger Kerl “, sagte Ruddy. „Er denkt über die Zukunft der Vereinigten Staaten nach, und genau das möchten wir, dass unsere Gastgeber dies tun. Wir wollen über die Zukunft sein. “

3. Die Ratings haben sich seit dem dritten Quartal fast verzehnfacht.

Der jüngste Bewertungsanstieg von Newsmax ist eingetreten, als Präsident Donald Trump und einige seiner eingefleischten Anhänger ihre Wut über den Wahlabend von Fox News zum Ausdruck gebracht haben, dass Biden Arizona gewonnen hat – lange bevor eine andere Fernsehnachrichtenagentur den Staat für Biden anrief.

Um hervorzuheben, wie extrem das Ratingwachstum war: Newsmax verzeichnete im dritten Quartal durchschnittlich 37.000 Zuschauer zur Hauptsendezeit und 30.000 Zuschauer pro Tag, laut Live-plus-Same-Day-Daten von Nielsen. Im Oktober erreichte das Netzwerk durchschnittlich 96.000 Zuschauer zur Hauptsendezeit – fast das Dreifache seines Q3-Durchschnitts – und 57.000 Zuschauer pro Tag.

Schneller Vorlauf bis November: Vom Wahltag (3. November) bis zum 18. November erreichte das Netzwerk durchschnittlich 364.000 Zuschauer zur Hauptsendezeit, fast das Zehnfache seines Q3-Durchschnitts. Und von dem Tag an, an dem andere Nachrichtensender die Wahl 2020 für Biden vom 7. bis 18. November anriefen, erreichte Newsmax durchschnittlich 400.000 Zuschauer zur Hauptsendezeit.

Dennoch sind diese linearen Zahlen nur ein Bruchteil der größeren Konkurrenten für Kabelnachrichten. Vom 26. Oktober bis 17. November verzeichnete Fox durchschnittlich 4,7 Millionen Zuschauer zur Hauptsendezeit, CNN 3,4 Millionen und MSNBC durchschnittlich 3,1 Millionen.

In den zwei Stunden vor der Hauptsendezeit richtet Newsmax den größten Schaden an. Die beiden Top-Shows Spicer & Co. (um 18 Uhr mit dem ehemaligen Pressesprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer und Lindsay Keith) und Greg Kelly Reports (um 19 Uhr) erreichten im gleichen Zeitraum vom 7. bis 18. November durchschnittlich 816.000 Zuschauer. Die Sendung von Greg Kelly Reports (unten) vom 19. November brachte 1,1 Millionen Zuschauer, das größte Publikum des Netzwerks, das es je gab.

4. Das Netzwerk verzeichnet ein Wachstum der Werbetreibenden – obwohl viele Marken immer noch Abstand halten.

Laut Ruddy verzeichnete Newsmax nach der Wahl ein spürbares Wachstum der Werbetreibenden in nahezu allen Kategorien: Pharma, Gesundheits- und Schönheitsprodukte, Körperpflege, Finanzen, Versicherungen, Lebensmittel, CPG, Rasen und Garten sowie Reisen und Freizeit.

“Die Werbeeinnahmen verdreifachen sich im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr, und wir gehen davon aus, dass sich die Werbeeinnahmen bis zum Ende des ersten Quartals 2021 wieder verdoppeln werden”, sagte er.

Trotz des jüngsten Anstiegs der Ratings und des Umsatzwachstums halten die meisten großen Marken weiterhin Abstand zu Newsmax, da das Netzwerk zu blitzschnell ist, sagten mehrere Anzeigenkäufer gegenüber Adweek anonym.

“Viele unserer Werbetreibenden halten sich von rechts- und linksgerichteten Nachrichtenagenturen fern, um Kontroversen auf beiden Seiten zu vermeiden”, sagte ein Käufer. “Das würde Newsmax zu einem schwierigen Verkauf machen.”

5. Newsmax hat die Präsidentschaftswahlen 2020 noch nicht anberaumt.

Das konservative Netzwerk hat viel Kritik an seiner Entscheidung geübt, die Wahl noch nicht abzuhalten, fast drei Wochen seit der Wahlnacht und 16 Tage, seit alle großen Nachrichtenmedien Biden als Sieger prognostiziert haben.

Ruddy verteidigte die Haltung seines Netzwerks und sagte, er denke, Newsmax habe “eine überaus vernünftige Position”, nämlich “einer der Kandidaten stellt die Ergebnisse in fünf Staaten in Frage und es ist extrem eng.”

Joe Biden hat vielleicht gewonnen, aber es war die Wahl von Twitter.  Das Social-Media-Unternehmen, das Präsident Donald Trump jahrelang ununterbrochen posten ließ, hat in diesem Jahr eine Kehrtwende vollzogen. […]

Er ist sich jedoch des aktuellen Standes des Rennens bewusst – dass Biden weit voraus ist und es für den Präsidenten äußerst schwierig wäre, nach vorne zu kommen. “Ich glaube, wenn die Staaten bescheinigen, werden wir diese Staaten für den Gewinner projizieren, und das Wahlkollegium wird dies bestätigen”, sagte er. “Wir werden auf der Grundlage dieser Zertifizierungen einen entsprechenden Anruf tätigen.”

Ruddy ist auch der Meinung, dass Trump, wenn die aktuellen Ergebnisse stimmen, einen reibungslosen Übergang zulassen und unterstützen sollte. “Ich denke, er sollte sich bereits auf Biden vorbereiten und mit ihm zusammenarbeiten, falls dies passieren sollte”, sagte Ruddy. „Wir springen hier nicht von einer Klippe. Ich denke, wir verfolgen nur einen vernünftigen Ansatz, dem die Hälfte des Landes zustimmt – oder zumindest eine sehr große Anzahl. “

6. “Wir werden nicht Trump TV.”

Ruddy sagte, dass Newsmax zwar eine konservative Haltung einnimmt und mit Trump befreundet ist, Newsmax jedoch im Januar nicht zu Trump TV wird.

“Viele Kabelbetreiber haben mir vor der Einnahme von Newsmax immer dieselbe Frage gestellt”, sagte Ruddy. „Es gab einige Bedenken. Ich sagte immer: „Schauen Sie sich einfach unsere Berichterstattung an und online. Wir haben immer eine Unabhängigkeit bewahrt. ‘ Obwohl ich den Präsidenten seit 20 Jahren kenne, war er ein Demokrat, als ich ihn kennenlernte. “

Ruddy ist bestrebt, Newsmax redaktionell unabhängig zu halten. „Wir wollen eine Nachrichtenorganisation bleiben, und deshalb werden wir nicht‚ Trump TV ‘. Wir werden kein persönlichkeitsorientierter Kanal sein “, sagte er und fügte später hinzu:„ Ich bin öffentlich nicht mit Präsident Trump einverstanden. Ich bin sehr einwanderungsfreundlich; Ich möchte eine sehr aggressive, offenere Einwanderungspolitik für die Vereinigten Staaten. Ich denke, es ist wirklich gut für das Land, und es hilft all unserer Zukunft, wenn wir das tun. Es ist nicht so monolithisch, wie die Leute es sich vorstellen. “

7. Trotz des konservativen Publikums sind „liberale“ Standpunkte willkommen.

Ruddy sagte, während Newsmax ein konservatives Netzwerk ist, “wir sind auch fair” und erklärte: “Wir wenden uns an Liberale, wir haben uns immer bemüht, liberale Kommentatoren in der Mischung zu haben.” Wir haben Präsident Trump unterstützt und wir hatten Artikel, die ihn kritisierten. “

8. Newsmax plant die Biden-Administration.

Während Newsmax die Wahl nicht anberaumt hat, plant Ruddy – der sagte: “Ich habe tatsächlich eine ziemlich hohe Meinung von Joe Biden” – bereits, wie das Netzwerk unter einer Biden-Administration aussehen wird.

„Ich denke, Newsmax ‘Aufgabe ist es, loyale Opposition zu sein, die Politik, die Programme und die Leute, die in die Biden-Administration kommen, in Frage zu stellen. Wir werden uns das sehr genau ansehen. Ich denke, wir waren ziemlich fair mit Barack Obama. Wir waren hart gegen ihn, aber wir haben nie seine Amtsenthebung gefordert. Ich denke, wir wollen mit Joe Biden den gleichen Ansatz verfolgen “, sagte er.

Laut Ruddy plant Newsmax auch eine neue Show um 21 Uhr, die von einer Moderatorin geleitet wird, mit der das Netzwerk Gespräche führt. “Diese Show wird sich in erster Linie an das weibliche Publikum mit weiblichen Kommentatoren richten”, sagte Ruddy. “Wir mögen die Idee, aus dem Rudel auszubrechen und etwas zu tun, das Frauen anspricht.”

9. Das Unternehmen steht nicht zum Verkauf, aber sein CEO hört sich Angebote an.

Das Wall Street Journal berichtete letzte Woche, dass Newsmax mit Hicks Equity Partners über einen Verkauf diskutiert. Ruddy sagte jedoch zu Adweek, dass er nicht versucht habe, das Unternehmen zu verkaufen.

“Ich kenne die Hicks seit langem in politischen und sozialen Kreisen”, sagte Ruddy. “Sie stehen Präsident Trump nahe, und wir hatten ein kurzes Gespräch, aber es gab keinen Deal, es gab keine Verhandlungen für einen Deal.”

Er fügte hinzu: „Im Laufe der Jahre haben mich verschiedene Leute angesprochen, die entweder Newsmax investieren oder kaufen möchten, und das finde ich immer sehr schmeichelhaft. Wir haben uns jedoch auf das Wachstum des Unternehmens konzentriert. Ich denke, wir werden eine sehr mächtige Nachrichtenimmobilie in der Fernsehwelt und online werden, als wir es vielleicht schon sind. “

10. Das größte Ziel: Fox News einholen.

Newsmax hat es sich zum Ziel gesetzt, Fox News einzuholen, ein Ziel, das laut Ruddy innerhalb des nächsten Jahres möglich sein wird, obwohl Fox News seit fast zwei Jahrzehnten das meistgesehene Kabelnachrichtennetzwerk ist.

Ruddy behauptete, wenn man die OTT-Zuschauerzahl und den Verbrauch digitaler Inhalte von Newsmax berücksichtigt, die nicht von Nielsen gemessen werden, wird die Spanne zwischen Fox News und seinem Netzwerk enger.

“Ich denke, die Zahlen sind viel näher als irgendjemand jemals gedacht hat”, sagte er. „Wir arbeiten mit wichtigen Geräten wie Roku und YouTube und schätzen, dass wir zu jedem Zeitpunkt und zu jeder Minute 50 bis 100% mehr Zuschauer haben, als unsere Nielsen-Zahl angibt, und das bringt uns dem Überholen viel näher Fuchs.”

Fox Corp. bietet allen Amerikanern während der neuartigen Coronavirus-Pandemie uneingeschränkten Zugang zum Kronjuwel ihres Medienimperiums Fox News Channel.

Im Gegensatz zu Fox News ist Newsmax derzeit ein Hybridmodell, da es sowohl im Kabeluniversum als auch kostenlos über OTT erhältlich ist. Es ist nicht bekannt, wie viele Zuschauer Fox News liefern würde, wenn das Programm auch kostenlos zum Streamen verfügbar wäre, aber man kann mit Sicherheit sagen, dass die Anzahl beträchtlich wäre.

Fox News bekräftigte nicht nur die Dominanz der Nielsen-Ratings gegenüber Newsmax, sondern verwies Adweek auch auf Daten des Social-Video-Messdienstes Tubular Labs, aus denen hervorgeht, dass Fox News im Oktober weltweit 36,9 Millionen einzigartige Zuschauer auf Facebook und YouTube hatte und insgesamt 1,5 Milliarden Minuten lang zuschaute diese Plattformen, während Newsmax im selben Monat 7,5 Millionen einzelne Zuschauer hatte, insgesamt 75,9 Millionen Minuten.

Unabhängig davon, ob Newsmax in der Lage ist, sich den Bewertungen von Fox News anzunähern oder nicht, bleibt das Netzwerk in Bezug auf die Einnahmen deutlich hinter seinem konservativen Nachrichtenrivalen zurück. Laut Kagan von S & P Global Market Intelligence wird Fox News in diesem Jahr einen geschätzten Nettoumsatz von 1,19 Milliarden US-Dollar und einen zusätzlichen Umsatz von 1,62 Milliarden US-Dollar mit verbundenen Unternehmen erzielen.

Laut Kagan (der die digitalen Einnahmen nicht erfasst) ist Newsmax TV auf dem besten Weg, einen geschätzten Nettoumsatz von 25 Millionen US-Dollar zu erzielen. Das Netzwerk erhebt keine Partnergebühren und erhält daher keine Partnereinnahmen.

Trotzdem bleibt Ruddy optimistisch, dass Newsmax eines Tages seinen Rivalen einholen wird: “Die Zahlen sind in der tatsächlichen Reichweite viel näher, obwohl es auf der OTT-Seite noch nicht wirklich die Bewertung von Drittanbietern gibt”, sagte er. “Aber das Publikum ist da.”

Zusätzliche Berichterstattung von Jason Lynch.

Comments are closed.