11 Powerful LinkedIn Features You Didn’t Know About

Marketing auf LinkedIn ist für viele Unternehmen sinnvoll – sei es, um ein B2B-Publikum zu gewinnen oder potenzielle Mitarbeiter anzuziehen. Um die Plattform jedoch vollständig zu Ihrem Vorteil nutzen zu können, müssen Sie die Funktionen verstehen, die sie bietet.

Schauen Sie sich diese 11 leistungsstarken LinkedIn-Funktionen an und erfahren Sie, wie Sie sie verwenden:

LinkedIn Funktionen zu wissen

1. Kontrollieren Sie, wer Ihre Verbindungen sehen kann

Haben Sie sich jemals Sorgen gemacht, dass Ihre Konkurrenten Ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter abwerben könnten? LinkedIn bietet Ihnen die Möglichkeit, dies zu verhindern, indem Sie steuern, wer Ihre Verbindungen sehen kann.

Auf diese Weise können Sie verhindern, dass Konkurrenten die wertvollen Verbindungen nutzen, die Sie im Laufe der Jahre aufgebaut und gepflegt haben.

Gehen Sie dazu zu Ihrer Seite “Einstellungen & Datenschutz”. Wählen Sie auf der Registerkarte “Sichtbarkeit” die Option “Wer kann Ihre Verbindungen sehen?” Aus. Sie können die Sichtbarkeit Ihrer Verbindungen auf “Nur Sie” beschränken.

2. Zeigen Sie Profile im privaten Modus an

So wie Sie Ihre Verbindungsdetails möglicherweise vor Konkurrenten schützen möchten, die Nachforschungen anstellen, möchten Sie möglicherweise auch Konkurrentenprofile überprüfen, ohne dass der Besuch verfolgt wird. Dies kann Ihnen helfen, einige nützliche Informationen wie ihre Verbindungen, ihre Inhaltsstrategie usw. zu entdecken.

Mit LinkedIn können Sie Profile im privaten Modus anzeigen, sodass Sie Ihren Besuch im Profil ausblenden können. Sie können damit auch die LinkedIn-Profile Ihrer Bewerber überprüfen.

Gehen Sie dazu zu Ihrer Seite “Einstellungen & Datenschutz”. Klicken Sie auf der Registerkarte “Sichtbarkeit” auf “Profilanzeigeoptionen”. Wählen Sie dann “Privater Modus”, um Profile als “Anonymes LinkedIn-Mitglied” anzuzeigen.

LinkedIn-Einstellungen mit Profilanzeigeoptionen

3. Segmentieren Sie Ihre Zielgruppe mithilfe von Showcase-Seiten

Ist Ihr Geschäft auf mehrere Verbrauchersegmente ausgerichtet? Wenn ja, werden Sie die LinkedIn-Funktion lieben, mit der Sie Showcase-Seiten erstellen können. Dies sind Seiten, die unter Ihrer Hauptunternehmensseite als “Verbundene Seiten” angezeigt werden. Jede Showcase-Seite konzentriert sich auf einen bestimmten Aspekt Ihres Unternehmens. Dies kann alles sein, von einem bestimmten Produkt bis zu einer einzelnen Marke.

Mit anderen Worten, Sie können verschiedene Zielgruppensegmente mit speziellen Showcase-Seiten ansprechen, die auf Interessen, Vorlieben, Beruf und mehr basieren. Dies macht es viel einfacher, oberflächennahe Inhalte und Kampagnen zu erstellen, die für jedes Zielgruppensegment relevant sind.

Um eine Showcase-Seite zu erstellen, rufen Sie Ihre LinkedIn Business-Seite auf. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste “Admin-Tools” und wählen Sie “Showcase-Seite erstellen”. Geben Sie dann den Namen der Seite und die URL ein, um die Erstellung Ihrer Showcase-Seite abzuschließen.

Dropdown-Menü für Admin-Tools für die LinkedIn-Seite mit Pfeil auf

Mit Sprout Social können Sie die Verwaltung mehrerer Seiten auf LinkedIn optimieren. Mit unseren LinkedIn-Verwaltungstools können Sie Inhalte für mehrere Seiten über ein einziges Dashboard erstellen und planen.

4. Speichern Sie Ihre Suchanfragen

Möglicherweise verbringen Sie viel Zeit damit, im Rahmen Ihrer Bemühungen zur Lead-Generierung nach Personen auf LinkedIn zu suchen. Möglicherweise suchen Sie nach potenziellen Leads, um eine Verbindung zu Ihren InMail-Kampagnen herzustellen oder diese in Ihre InMail-Kampagnen aufzunehmen.

Um sicherzustellen, dass Sie nicht jedes Mal eine neue Suche durchführen müssen, können Sie mit LinkedIn Ihre Suchanfragen speichern. Mit dieser LinkedIn-Funktion können Sie problemlos frühere Suchvorgänge ausführen, ohne die Kriterien erneut eingeben zu müssen.

Außerdem können Sie Suchbenachrichtigungen einrichten und eine wöchentliche E-Mail-Erinnerung erhalten, wenn jemand die Kriterien für Ihre gespeicherten Suchanfragen erfüllt.

Führen Sie dazu zunächst eine Suche nach den für Sie sinnvollen Kriterien durch. Klicken Sie dann auf der rechten Seite des Bildschirms auf die Schaltfläche “Suchalarm erstellen”.

LinkedIn Suchergebnisseite mit Pfeil auf

Sie erhalten ein Popup-Fenster mit der Option “Benachrichtigung erhalten”. Klicken Sie dann auf “Speichern”, um diese Suche zu speichern und eine Suchbenachrichtigung einzurichten. Wenn Sie die Suche nur speichern möchten, ohne eine Warnung zu erstellen, deaktivieren Sie die Option “Benachrichtigung erhalten” und klicken Sie auf “Speichern”.

Popup-Fenster für

Beachten Sie, dass die Suchfilter möglicherweise etwas eingeschränkter sind, wenn Sie über ein kostenloses / einfaches LinkedIn-Konto verfügen. Wenn Sie also genauere Suchvorgänge ausführen möchten, benötigen Sie ein Sales Navigator- oder LinkedIn Recruiter-Konto. Dadurch werden Premium-LinkedIn-Funktionen freigeschaltet, einschließlich zusätzlicher Suchfilter. Und Sie können nach Personen suchen, basierend auf Funktion, Unternehmensgröße, Dienstalter, jahrelanger Erfahrung und mehr.

5. Senden Sie Nachrichten ohne Verbindung

Wenn Sie ein kostenloses LinkedIn-Konto haben, können Sie nur Nachrichten an Ihre Verbindungen senden. Das bedeutet, dass Sie eine Verbindungsanfrage senden müssen, um mit jemandem in Kontakt zu treten, der noch keine Verbindung hat.

Aber was ist, wenn Sie nicht unbedingt mit jemandem in Verbindung treten möchten, z. B. mit einem Lead, den Sie verfolgen, oder einem potenziellen Kandidaten, und dennoch eine Nachricht an ihn senden möchten?

Eine Problemumgehung besteht darin, derselben Gruppe wie die Person beizutreten, der Sie eine Nachricht senden möchten. Wählen Sie auf der Gruppenseite die Option “Alle anzeigen”.

LinkedIn Gruppenseite mit Pfeil auf die

Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, Nachrichten an Gruppenmitglieder zu senden. Suchen Sie nach dem Mitglied, mit dem Sie Kontakt aufnehmen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche “Nachricht”, um Ihre Nachricht zu verfassen.

Liste der Mitglieder einer LinkedIn-Gruppe mit rotem Kästchen, das die Schaltfläche

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, LinkedIn Premium-Mitglied zu werden und Zugriff auf Premium-Funktionen wie InMail zu erhalten. Auf diese Weise können Sie jedem Mitglied außerhalb Ihres Netzwerks eine Nachricht senden, auch wenn es sich nicht in derselben Gruppe wie Sie befindet. Da die Anzahl der InMail-Nachrichten, die Sie senden können, begrenzt ist, sollten Sie diese Option am besten speichern, wenn dies am dringendsten erforderlich ist.

6. Planen Sie Besprechungen und Interviews

Wenn Sie LinkedIn für die Rekrutierung verwenden, ist der LinkedIn Scheduler ein wertvolles Tool, um Ihre Interviews und Besprechungen effizienter zu verwalten.

Da es mit Ihrem Kalender synchronisiert wird, kann es Ihre Verfügbarkeit automatisch erkennen. Wenn Sie also InMail-Nachrichten an Kandidaten senden, werden die verfügbaren Interview-Slots angezeigt. Die Kandidaten können ihre ideale Interviewzeit auch anhand der offenen Zeitfenster auswählen. Dies spart Zeit und macht die Planung von Interviews zum Kinderspiel.

LinkedIn-Tool zur Anzeige der verfügbaren Interview- oder Besprechungszeiten

Beachten Sie, dass Sie diese Funktion nur über ein LinkedIn Recruiter-Konto verwenden können.

Um es zu verwenden, klicken Sie im Fenster “Kandidatenplanung” auf die Schaltfläche “Kalender synchronisieren”, wenn Sie eine InMail-Nachricht erstellen. Wählen Sie dann den Kalender aus, den Sie synchronisieren möchten – Google oder Office 365. Sie können Ihre Einstellungen auch mit Details wie der typischen Besprechungsdauer, der bevorzugten Zeitzone und mehr anpassen.

Neue LinkedIn-Funktionen

LinkedIn entwickelt ständig neue und aktualisierte Funktionen, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Hier sind einige der neuesten Funktionen auf LinkedIn, die für Ihr Unternehmen nützlich sein könnten:

7. Erstellen Sie Umfragen, um mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten

LinkedIn verfügt jetzt über eine Funktion zum Erstellen von Umfragen, mit denen Ihre Zielgruppe interagieren kann. Dies ist eine großartige Möglichkeit, schnelles Engagement zu fördern und wertvolle Einblicke in Ihre Verbindungen zu gewinnen.

Sie können LinkedIn-Umfragen verwenden, um lustige, hypothetische Fragen zu stellen und Ihr Publikum einzubeziehen. Zum Beispiel fragte ein VP bei Drift die Verbindungen, was sie tun würden, wenn sie morgen CMO würden.

LinkedIn-Umfrage, in der die Leute gefragt werden, was sie tun würden, wenn sie morgen CMO würden

Sie können aber auch ernstere und aufrichtigere Fragen stellen, z. B. welche Art von Inhalten sie gerne mehr sehen würden. Um eine Umfrage auf LinkedIn zu erstellen, klicken Sie auf die Option, um einen neuen Beitrag zu erstellen. Wählen Sie dann die Option “Umfrage erstellen”.

Erstellen Sie ein neues Post-Fenster mit dem Pfeil nach

Geben Sie Ihre Frage zusammen mit allen Optionen ein, aus denen die Benutzer auswählen sollen. Sie können auch die Dauer festlegen, wie lange Personen ihre Stimmen hinzufügen können.

Felder zum Erstellen einer LinkedIn-Umfrage

8. Fördern Sie das Echtzeit-Engagement mit LinkedIn Live

Live-Videos sind für das Engagement der Marke in sozialen Medien von zentraler Bedeutung. LinkedIn Live war daher eine willkommene Ergänzung der Plattform. Laut LinkedIn erhalten Live-Videos auf der Plattform siebenmal mehr Reaktionen als native Videos von denselben Sendern. Und sie bekommen auch 24x mehr Kommentare.

Nutzen Sie diese Funktion, um das Engagement in Echtzeit durch Live-Q & A-Sitzungen und Interviews mit Branchenexperten zu fördern. Sie können damit sogar Live-Events und Produkteinführungen übertragen. Zum Beispiel nutzte die BMW Group LinkedIn Live, um den neuen BMW iDrive live zu enthüllen.

Beachten Sie jedoch, dass LinkedIn Live nicht für alle verfügbar ist. Sie müssen sich bewerben, um Zugang zu erhalten.

9. Teilen Sie Dokumente als organische „Karussell“ -Postings

Was passiert, wenn Sie eine Reihe von Bildern in einem einzigen Beitrag organisch teilen möchten? Es wird normalerweise als Galerie hochgeladen, was etwas schwieriger zu navigieren ist als ein scrollbarer Karussellbeitrag.

Während LinkedIn offiziell keine Option zum Teilen von Karussell-Posts hat, gibt es dafür eine gute Lösung. Wenn Sie ein mehrseitiges PDF-Dokument auf LinkedIn freigeben, wird eine Vorschau in einem scrollbaren Karussellformat angezeigt. Dies macht es viel einfacher, ansprechende, dynamische Posts zu erstellen, die eine zusammenhängende Geschichte erzählen.

Beispielsweise hat Salesforce den Bericht “Status des verbundenen Kunden” als Dokument freigegeben. Diese Vorschau wird in einem Karussellformat angezeigt, durch das die Benutzer problemlos scrollen können.

Um einen organischen “Karussell” -Post zu erstellen, klicken Sie auf die Option, um einen neuen Post zu erstellen. Wählen Sie dann das Dokumentsymbol. Wählen Sie das Dokument aus, das Sie freigeben möchten, und fügen Sie einen Dokumenttitel hinzu. Klicken Sie auf “Fertig”, um zu speichern und zu veröffentlichen.

LinkedIn-Fenster

10. Führen Sie sinnvolle Interaktionen mit Nachreaktionen durch

Mit der neuen Reaktionsfunktion von LinkedIn erhalten Sie keine eindimensionale Ansicht mehr darüber, wie Personen mit Ihren Inhalten interagieren. Sie können Ihren Beitrag nicht nur „mögen“, sondern auch:

  • Feiern
  • Unterstützung zeigen
  • Gib etwas Liebe
  • Finden Sie es aufschlussreich
  • Drücken Sie ihre Neugier aus

So können Sie beispielsweise die Reaktion “Support” erhalten, wenn Sie Nachrichten über Ihre gemeinnützigen Bemühungen austauschen. Dies gibt Ihnen ein umfassenderes Verständnis dafür, wie die Leute über Ihre Inhalte denken.

Sie können diese Reaktionen sogar für kreatives Marketing verwenden. Nehmen wir zum Beispiel, wie Gymshark sie verwendet, um Menschen dazu zu bringen, für ihren Top-Karrierewunsch zu stimmen.

11. Fördern Sie die Aufnahme mit der Aussprache des Namens

Die neue Funktion zur Aussprache von Namen ist möglicherweise eine der am meisten unterschätzten und dennoch wichtigsten Funktionen von LinkedIn. Auf diese Weise können Benutzer einen Audioclip aufnehmen, in dem erläutert wird, wie ihr Name ausgesprochen und zu ihrem Profil hinzugefügt wird. So können andere Benutzer lernen, wie sie ihren Namen richtig aussprechen.

Sie können die Aussprache eines Benutzers anhören, indem Sie auf das Audio-Symbol neben dessen Namen klicken.

LinkedIn-Profil mit Pfeil auf die

Diese Funktion ist von entscheidender Bedeutung, da die Berufswelt viel vielfältiger geworden ist. Daher interagieren wir häufig mit Menschen unterschiedlicher kultureller, sprachlicher und ethnischer Herkunft. Und ein Buchstabe kann je nach Kultur auffallend unterschiedliche Aussprachen haben.

Die korrekte Aussprache ist zwar eine übliche Höflichkeit, aber auch entscheidend, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Außerdem zeigt es Kandidaten und Interessenten, dass Sie sich für ein integratives Umfeld einsetzen.

Bleiben Sie über LinkedIn-Updates auf dem Laufenden

Wenn LinkedIn Teil Ihres Social-Media-Marketing-Mix ist, ist es wichtig, dass Sie stets über die neuesten Funktionen und Updates informiert sind. Auf diese Weise können Sie Ihre Strategie anpassen, um die besten Funktionen von LinkedIn optimal zu nutzen.

Wenn Sie LinkedIn immer noch nicht in Ihrem Marketing-Mix verwenden, lesen Sie zunächst unseren Leitfaden zur Marketingstrategie für soziale Medien.

Comments are closed.